Wegweiser-Magazin für bewusstes Sein
Bitte in das Bild klicken um das aktuelle Wegweiser-Magazin als PDF herunterladen

Liebe Leserinnen, liebe Leser

bevor dieses Jahr begann, dachten wir wohl alle, dass es nicht schlimmer hätte kommen können und dass sich die gewohnte Sicherheit und Stabilität von „Vor-der-Pandemie“ wieder einstellen würde …

Jetzt, da 2022 sich seinem Ende nähert, sind wir schlauer … Ungeahnte Veränderungen durch menschlichen Wahnsinn – dadurch entstehende Verunsicherung, Angst und Unplanbarkeit – bringen uns aus unserer Mitte, provozieren Gefühle der Hilf- und Machtlosigkeit, ein perfekter Nährboden für extremes Gedankengut oder Depressionen. Diese Zeiten massiver Veränderungen fordern mehr denn je jeden Einzelnen dazu auf, den inneren Ruhepunkt zu finden, die Kraftquelle und Kreativität in uns, um uns zu festigen, damit wir sie nach außen tragen und als Menschheit und Teil dieses wundervollen Planeten überleben können.

In unserem Artikel „Halt finden in uns selbst“ von Georg Lolos erfahren Sie, wie der Autor aus einer heftigen persönlichen Krise wieder gefestigt auftauchen konnte und nun eben diese Kraft an andere weitergibt: „Einfach nur eine Frage stellen. Dies ist von jeher das kraftvolle Werkzeug spiritueller Lehrer*innen, um uns in die innere Freiheit zu führen.“ Wir können die Kraft der Frage spüren, die ihm im Kloster Plum Village von dem Zen-Meister Thich Nhat Hanh gegeben wurde und ihm auf seinem Weg geholfen hat: „Bist du sicher?“ – Sind wir sicher, dass alles so wird, wie wir ängstlich vermuten und befürchten und „vorhersehen“? „Die Frage schaffte sofort einen Abstand zu dem Blickwinkel, den ich eingenommen hatte, und diese Distanz half mir, mit mehr Klarheit auf die Situationen zu schauen. Ich bemerkte schnell, dass ich mir nie sicher sein konnte. […] Jede meditative Frage möchte uns an einen inneren Ort führen, welcher […] das Beobachtende genannt wird.“ Verängstigende Dinge von dieser inneren Perspektive aus betrachten zu lassen hilft ungemein dabei, sich nicht mit ihnen zu identifizieren bzw. sich nicht von ihnen vereinnahmen zu lassen, denn: „Solange wir komplett eins sind mit dem leidvollen inneren Zustand, werden wir uns selbst nicht helfen können […] Doch von unserer inneren Verfassung hängt nicht nur unser persönliches Glück ab, sondern auch der Zustand unserer Erde. Ein neuartiger, konstruktiver Umgang mit unseren Ängsten, unserem Ärger und unserer Gier ist sowohl für das Wohlergehen und Überleben der Menschen dringend erforderlich als auch für den Fortbestand aller anderen Lebewesen auf diesem Planeten.“

Georg Lolos bringt es hier und im Folgenden unseres Artikels gnadenlos auf den Punkt: Wir alle – jede*r Einzelne – machen DEN Unterschied! Und was für eine bessere Zeit könnte es geben, sich darauf in Ruhe einzulassen und sich dem hinzugeben, als die – uns ja schon bekannten – Raunächte: die Zeit „zwischen der Zeit“, zwischen den Jahren, die uns bewusst jedes Jahr aufs Neue das alte abschließen und das neue beginnen lässt! Jedes Jahr ein neuer Anfang –in diesem Artikel zeigen uns Vera Griebert-Schröder und Franziska Muri noch einmal, wie wir ganz besonders jetzt in der gefühlten Krise aller Krisen diese Zeit für uns und alle nutzen können. „… in dieser Zeit […] sind die Schleier zwischen den Wel- ten nur dünn. Das kann uns Verbindung und Verbundenheit ganz neu den- ken lassen […] letztlich sind diese Trennungen eine Illusion […] Jeder von uns bestimmt das Ganze mit. […] Die Welt braucht dringend einen Wandel, den aber können wir nicht von ihr fordern oder verlangen. Wir sind die Welt. Oder wie es dieser bekannte Satz der Hopi sagt: Wir sind die, auf die wir gewartet haben.“

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen …
Nur noch, dass wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, wieder einmal und trotz aller Widrigkeiten einen warmen, gemütlichen, friedvollen Ausklang des alten Jahres wünschen und uns allen das Bestmögliche für das hoffentlich positivere Jahr 2023!!

Ihr/Euer WEGWEISER-Team


Wegen Corona möchten das UTA Institut und Oshos Place keine WEGWEISER Magazine mehr auslegen.
Ihren/Euer WEGWEISER Magazin findet ihr im Belgischen Viertel in Köln weiterhin in:

  • welcome kaufen& helfen, Bismarckstr. 35
  • HULC Bioladen, Venloer Str. 30
  • Wasserladen, Antwerpener Str. 33

Neue Verteilerstellen sind herzlichst willkommen.