Seit 1993 inspiriert das WEGWEISER Magazin für Bewusstes Sein seine LeserInnen durch die Veröffentlichung interessanter Beiträge zu Themen wie Astrologie, Aura Soma, Edelsteine, Feng Shui, ganzheitliches Leben, Geistheilung, Gesundheit, Konzerte, Kultur, Mediation, Religionen der Welt, Therapie, Psychologie, Spiritualität, Schamanismus, Yoga bis Zen.
Als Wegbereiter(in) hat sich das WEGWEISER Magazin für Bewusstes Sein einen Namen gemacht und ist  zu einem unverzichtbaren Informationsmedium herangewachsen.

Das WEGWEISER Magazin für Bewusstes Sein erscheint zweimonatlich und liegt in NRW kostenfrei in mehr als  450 ausgewählten Verteilerstellen wie im Buchhandel, Bioläden, Seminarhäusern, Heilpraktiker- und Naturheilpraxen, Bio- und Naturkostläden, spirituellen und kulturellen Zentren, Therapiezentren, Esoterik-Messen, Naturheiltagen etc. aus.

Anzeigenschluss für die August / September - Ausgabe ist der 5.7.2018

image

Liebe Leserinnen, liebe Leser,



Glück ist flüchtig – sagt „man“, es lässt sich nicht festhalten, hat keine lange Dauer, ist „Glückssache“ … Das mag stimmen, wenn wir das oberflächliche Glück meinen, das, was wir von Dingen bzw. Menschen außerhalb unserer selbst abhängig machen. Doch in dieser Ausgabe geht es uns um das Glücklichsein, was wir dauernd, tagtäglich, immer, wenn wir es uns bewusst machen, fühlen können – egal wie widrig die Lebensumstände auch sind. Das, was wir in uns tragen und was allein von unserer inneren Haltung, unserer Lebenseinstellung abhängt. Wer tiefe Dankbarkeit fühlen kann, ist glücklich. Und tief dankbar ist derjenige, der bereit ist, den wahren Sinn hinter allem, was uns das Leben präsentiert, zu erforschen und zu erkennen. Auch wenn das meistens nicht im Moment der Ereignisse möglich ist, reicht doch schon allein das Vertrauen in die Tatsache, dass sich uns irgendwann der tiefere Sinn eröffnet.

In unserem Artikel „Glück allein macht keinen Sinn“ fasst Corinna Schindler für uns die Erkenntnisse der Autorin und Psychologin Emily Esfahani Smith zusammen: „Wir jagen dem falschen Ziel hinterher. Nicht Glück macht das Leben lebenswert, sondern ein tieferer Sinn (…) Ein sinnerfülltes Leben ist gesünder, glücklicher, empathischer, stressresistenter.“ Und auch das Buch „Leben ist, was jetzt passiert“ vonThich Nhat Hanh bezieht sich auf diesen Zusammenhang, wie Katja Volkmer in unserem Artikel „Glück ist eine Gewohnheit und Leiden eine Kunst“ zusammenfasst: „Alles, was man sucht (…), kann im gegenwärtigen Augenblick gefunden werden. Jeder kann lernen, jeden einzelnen Moment bewusst zu leben und wie ein kostbares Geschenk zu umarmen. (…) Achtsamkeit ist der Königsweg zu einem freudvollen, sinnerfüllten und freien Leben.“

Auch wenn die Begriffe „Glück“ und „Achtsamkeit“ in der öffentlichen Debatte mittlerweile zum Hype geworden sind, verlieren sie dadurch nicht an Relevanz und Wirksamkeit. Wichtig ist dabei der Zusammenhang, in dem sie mit der Sinnfindung stehen. Oder wie Thich Nhat Hanh sagt: „Glück ist eine Gewohnheit. Es ist ein Training. (…) können wir (…) realisieren, dass wir – genau jetzt – bereits mehr als genug Bedingungen haben, um glücklich zu sein.“

In unserem Interview „Heilung durch Hingabe“ berichtet die Autorin von den Erkenntnissen, die ihr ihre eigene Erkrankung geschenkt hat. „Ich wusste, dass mir bei der Suche nach dem Sinn der Krankheit Gutes widerfahren wird (…) wir müssen mutig genug sein, etwas aus diesen Situationen zu lernen, anstatt sie zu bekämpfen oder kontrollieren zu wollen. (…) Die Krankheit hat mich befreit.“

Wenn wir uns also aufmachen, durch Achtsamkeit den Sinn hinter allem zu erkennen, dann können wir bald nur noch dankbar sein für die „verpackten“ Geschenke, die uns das Leben macht – und uns damit in ein wahrhaft glückliches Lebensgefühl fallen lassen. Nur Mut!

Ihr/Euer WEGWEISER-Team